René Gehrig - Naturheilpraxis seit 1976

Mattenweg 16 , CH-5412 Gebenstorf, Aargau
M 076 585 01 23,

Gehrig Magnetopath

MAGNETFELD-THERAPIE

Wie Sie durch Zellausrichtung Heilungsprozesse beschleunigen und ihr Limphsystem zur effizienteren Körperentgiftung anregen.
Die Wirkung pulsierender Magnetfelder auf den Organismus:
  • Sie unterstützen die natürliche Heilungskräfte des Körpers
  • Sie energetisieren unser Zellsystem
  • Sie harmonisieren unser Hormonsystem
  • Sie steigern den Sauerstoffgehalt im Blut
  • Sie regenerieren degenerative Erkrankung
  • Sie reduzieren Schmerzen aller Art
  • Sie stabilisieren den Blutdruck
Mutter Erde gibt den Takt vor...
Als hätte es sich in den Jahr- Millionen menschlicher Evolution nicht jede denkbare andere Schwingung aneignen können. Nein, ausgerechnet Magnetfeld-Schwingung unserer Mutter Erde, 7,8 Hz (Erdoberfläche/ lonosphäre) hat sich die Evolution für die Haupt-Komandozentrale unseres Gehirns, den Hypothalamus/ Hippocampus ausgesucht. Zufall? Oder nicht doch Ausdruck, mit wie grosser Sorgfalt, Feingefühl und Bedachtsamkeit die Evolution gearbeitet hat um den Menschen hervorzubringen.
Wie ein riesiges Orchester...
Alle unsere Körperfunktionen wie Atmung, Gehirnaktivitäten oder die verschiedenen Zyklen unserer Körperzellen schwingen in unterschiedlichen Frequenzbereichen. Diese Rhytmen beschleunigen, bzw. verlangsamen sich mit Veränderungen unserer Umwelt und mit eindeutiger Auswirkung auf unsere körperliche und geistige Verfassung. So erhöht sich unsere Atemfrequenz bei Fieber oder nach besonderer körperlicher Anstrengung und signalisiert uns damit einen erhöhten Sauerstoffverbrauch unserer Körperzellen. Verlieren unsere Körperzellen und Organe diese Anpassungsfähigkeit und schwingen stattdessen in sogennanter starrer Rythmik, führt dies zu Erkrankungen.
Die Magnetfeld-Therapie: Gesteigerte Sauerstoffzufuhr- schneller Heilungsprozess
ln unserer Gesellschaft verbringen wir in der Regel über 90% unseres Lebens in geschlossenen Räumen und Verkehrsmittel, "Käfigen", die das Erdmagnetfeld völlig ausschliessen. Das Erdmagnetfeld ist äusserst schwach, kann Gebäude nicht durchdringen und wird zudem ständig von künstlichen, aber völlig andersartigen Magnetfeldern, sogenantem Elektro- Smog, überlagert. Jeder Lautsprecher in einer Hifi-Box, jeder Fernseher, jeder Stromkreis in lhrer Wohnung, ja selbst der kleinste Magnet aus lhrem Werkzeugkasten ist um ein Vielfaches stärker. Daher leistet die Magnetfeld-Therapie gewissermassen einen Ausgleich in Sachen Unterversorgung des Hypothalamus mit einer Schwingung, auf die sich dieser seit über 4,5 Mio. Jahren menschlicher Entwicklungsgeschichte eingestellt hat.
Elektrische lmpulse laufen an unseren Nerven- und Körperzellen entlang:
Sie erzeugen Magnetfelder mit den unterschiedlichsten Schwingungen. Seit 1975 wird diese Erkenntnis auch in der Medizin zur Diagnosefindung genutzt: Das MEG (MagnetoEnzephalo-Gramm) misst die Hirnaktivitäten zum Beispiel bei Schwerverletzten auf der lntensivstation oder in der Traum-Forschung.
Die für Patienten und Natur-Arzt gleichermassen angenehme Möglichkeit ohne Schmerz oder anderweitige Beeinträchtigung mit Magnetfeldern ungehindert den Körper zu durchdringen, macht die Methode nicht nur geeignet zur Diagnose sondern auch zur problemlosen Therapie.